Mitteilungs-Archiv

Massive Absenkung der Vergütungen für PV-Anlagen

16. 11. 2014

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 5. November 2014 die KEV-Tarife für 2015 beschlossen. Aus Sicht von Swissolar ist die Absenkung der Einspeisetarife für Photovoltaik um 12 - 23% Prozent unverhältnismässig. Dieser Haltung können wir nur zustimmen: Eine weitere Absenkung der Vergütungen für Photovoltaikanlagen trägt der aktuellen Marktsituation zu wenig Rechnung und gefährdet damit insbesondere den weiteren Ausbau von grösseren Photovoltaikanlagen. Es sollen aber nicht nur die KEV-Einspeisetarife abgesenkt werden, auch für die erst im April dieses Jahres lancierte Einmalvergütung wurden starke Kürzungen beschlossen. Damit wird auch der mit diesem Vergütungsmodell erst gerade verbesserte wirtschaftliche Betrieb von kleineren Anlagen gleich wieder massiv unter Druck geraten!

Das sind die Fakten im Überblick:

  • Absenkung der Vergütungstarife in zwei Schritten per 1. April und 1. Oktober 2015
  • KEV-Einspeisetarife: Absenkung um 12 - 23%
  • Einmalvergütung: Absenkung des spezifischen kW-Beitrags um ca. 20%
  • Preise von Solarmodulen stagnieren
  • Messkosten bleiben weiterhin sehr hoch

Aufgrund dieser Faktenlage empfehlen wir unseren Kundinnen und Kunden, sollten Sie mit dem Gedanken spielen, Ihr eigenes Solarkraftwerk zu bauen, nehmen Sie dessen Planung am besten noch dieses Jahr in Angriff! Starten Sie dieses Projekt am Besten mit unserem Special "Standortanalyse Photovoltaik" und stützen Sie Ihre Entscheidung damit auf fundierte Fakten. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne!

tl_files/layout/img/document_download.png Faktenblatt Einmalvergütung V3 Nov 14 (PDF, 260 KB)

tl_files/layout/img/document_download.png Faktenblatt KEV V2 Nov 14 (PDF, 172 KB)

tl_files/layout/img/document_download.png Entwurf EnV Nov 14 (PDF, 124 KB)

Medienmitteilung Swissolar tl_files/layout/img/external_link.png

Mitteilung des Bundesrats zur Revision der EnV per 1.1.2015 tl_files/layout/img/external_link.png